Angebote
ONLINE BUCHEN
Herunterscrollen
Aufenthalt buchen
13/04/2024 13
Mai 2024
14/04/2024 14
Mai 2024
2
0
0

Kurzurlaub – Bardolino in 3 Tagen

Sie sind auf der Suche nach Anregungen für Ihren Aufenthalt im Hotel Caesius Thermae & SPA Resort?
Dann sind Sie hier genau richtig! Lesen Sie im folgenden Text, wie Sie Ihre kurze Zeit am Gardasee bestmöglich nutzen.

Doch zunächst, ein paar Worte über Bardolino:
Bardolino ist eine Gemeinde 30 Kilometer westlich von Verona, an der Ostseite vom Gardasee. Der Ort liegt zwischen Lazise und Garda und zieht jedes Jahr vor allem im Sommer zahlreiche Touristen aus der ganzen Welt an. Das Städtchen ist berühmt für sein mildes Klima, die Seelage und den gleichnamigen Wein.


Hier finden Sie die Sehenswürdigkeiten, die Sie in 3 Tagen in und um Bardolino nicht verpassen sollten:

1. Tag – Altstadt und Seepromenade

Ein absolutes Muss für alle Besucher von Bardolino ist das historische Zentrum. Bei einem gemütlichen Spaziergang durch den Ortskern können Sie die große Pfarrkirche bewundern, die auf der langen schmalen Piazza Matteotti liegt, die als Fußgängerzone bis zur Seepromenade hinunterführt. Auf der rechten Seite dieser Promenade befindet sich ein mit Zinnen versehener Turm, der zu den Überresten einer alten Scaligerburg gehört.  
Wir empfehlen einen Spaziergang durch die Gassen, um das gemütliche historische Zentrum von Bardolino zu entdecken, das an einigen Stellen aufgrund der gemeinsamen Fischertradition sogar an Venedig erinnert. 
Das gesamte Zentrum ist von Cafés, Eisdielen und Restaurants besiedelt. Hier findet man immer ein schönes Plätzchen, um eine Stärkung zu genießen und das bunte Treiben zu beobachten.
Nach Besichtigung der Altstadt geht es zur nächsten Sehenswürdigkeit Bardolinos, der kürzlich modernisierten Uferpromenade, die zum Flanieren einlädt.
Sie können südwärts bis Lazise, oder in die andere Richtung bis Garda und Punta San Vigilio laufen. Nach Garda sind es ungefähr 4 km, welche problemlos in einem halben Tag zurückgelegt werden können. Der beste Zeitpunkt ist am späten Nachmittag oder Abend, um den traumhaften Sonnenuntergang mitzunehmen.  
Eine gute Location für ein Foto bei Sonnenuntergang ist beispielsweise das große Weinfass mit herzförmiger Öffnung, ganz in der Nähe der sogenannten Matrosen-Fontäne, die das Wasser des Gardasees meterweit in die Höhe wirft. Auch der Hafen mit seinen bunten Booten und der antiken Steintafel (Preonda), dem Wahrzeichen von Bardolino, stellt eine schöne Kulisse dar, genauso wie das Riesenrad, das sowohl tags als auch nachts mit seiner Beleuchtung die Blicke auf sich zieht.

 

2. Tag – Museen und Verkostungen

Wenn Sie gerne mehr über regionale Spezialitäten erfahren möchten, dann empfehlen wir Ihnen einen Besuch in der Ölmühle Turri mit angeschlossenem Olivenölmuseum in Cavaion Veronese. Bei einer geführten Tour erfahren Sie hier mehr über die Geschichte der Familie und den gesamten Produktionsprozess von der Pflanze bis zum Öl. Sie können außerdem alte landwirtschaftliche Geräte, die einst zur Ölgewinnung eingesetzt wurden, besichtigen und es gibt eine Kostprobe des Öls mit begleitenden Spezialitäten. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, hausgemachte Produkte zu kaufen, wobei das Olivenöl vom Gardasee wirklich ein großartiges Mitbringsel aus dem Urlaub ist!
Neben dem Ölmuseum gibt es auch ein Weinmuseum, das in der Weinkellerei Zeni in Costabella di Bardolino untergebracht ist. Der Museumsbereich ist in verschiedene Abschnitte unterteilt, die jeweils einen anderen Aspekt des Herstellungsprozesses aufzeigen, angefangen beim Anbau bis hin zur Abfüllung des Weins. Es besteht die Möglichkeit, die Anlage mit individuell angepassten Lösungen zu besichtigen, unter anderem mit sensorischen Weinproben (nach Reservierung). Zu den angebotenen Weinen gehören lokale Klassiker wie Lugana, Bardolino, Chiaretto und Amarone.
Museumsbesuche und Verkostungen sind nichts für Sie?  
Kein Problem, der Gardasee bietet viele weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Wie wäre es mit einem Tag in einem Themenpark? Zum Beispiel im Gardaland, dem größten Vergnügungspark Italiens, oder im Movieland, in dem sich alles um Hollywood-Filme dreht. Weiters gibt es das Canevaworld, zu dem der Caneva Aquapark gehört, falls Sie lieber Wasserrutsche als Achterbahn fahren.

3. Tag – Ausflüge und Entspannung

Zum krönenden Abschluss Ihres Urlaubs am Gardasee empfehlen wir Ihnen, Ihrer Abenteuerlust zu folgen und einen unvergesslichen Tag in der Natur zu verbringen.
Am Hafen von Bardolino können Sie eine Schifffahrt mit der Fähre unternehmen. Mit einem Halb- oder Ganztagesausflug erreichen Sie verschiedene Ferienorte, darunter auch die wunderschöne Halbinsel Sirmione, die ein einzigartiges Panorama bietet.
Auch private Bootstouren sind möglich, zum Beispiel mit dem altehrwürdigen San Nicolò Segelboot, das Sie auf eindrucksvolle Touren auf dem Gardasee mitnimmt und Ihnen den See aus der besten Perspektive zeigt: nämlich vom Wasser selbst. 
Wer es sportlicher mag, kann die Rocca di Garda erklimmen. Der Weg startet an der San Pietro Kirche und führt bis auf das Hochplateau, das einen atemberaubenden Blick auf den Gardasee und Bardolino bietet. Auch dieser Ausflug nimmt ungefähr einen halben Tag in Anspruch.



Und was könnte nach so einem Outdoor-Tag schöner sein als ein paar Stunden Entspannung pur?
Hier erfahren Sie mehr über unser Thermalzentrum und die angebotenen Behandlungen.
Newsletter abonnieren
Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um aktuelle Angebote, Neuigkeiten, Geheimtipps und exklusive Rabattcodes vorab zu erhalten.